Konserven-Radio-Dosenhausen

Ein Geocaching-Podcast, aber nicht nur.

Über Blüten, die das Hobby treibt, aber nicht nur.

Da ist „Der Jack“ eine Stoffpuppe die allein dadurch zum Leben erweckt wird, dass TJ. seine Hand in seinen Kopf steckt. Sie „podcastet“ aus einer verwahrlosten Radiostation eines fiktiven Ortes namens „Dosenhausen“. Möglicherweise gibt es reale Orte, die denselben Namen tragen, diese haben jedoch nichts mit diesem Ort zu tun. Unser „Dosenhausen“ ist überall dort, wo Dosen versteckt, gesucht und gefunden werden.

Da ist „Travelling Jack“, unter Geocachern meist bekannt als „TJ.“, der auch eine Meinung hat und sich deshalb zu Wort meldet.

Wer sich wundert, warum die Stimmen der beiden sich so ähneln, als seien es Zwillinge, sollte obiges ggf. nochmals genauer lesen. Selbstverständlich existiert der Radiosender auch nicht, außer vielleicht in der Fantasie der Hörer. Das sei ihnen unbenommen. Möge das Licht der Fantasie leuchten in jedem von Euch und sei es als Ode an Terry Pratchett. Wer die Cacherwelten kennt, wird wissen warum.

Die älteren Folgen findet man hier.

Ja und dann gab es noch die ganz alten Folgen von Dosenhausen mit Flo und TJ., weit vor DJ aber z.T. mit Sockenpuppe, den Ursprung quasi. Wer in der Vergangenheit schwelgen möchte wird hier fündig.

Kritik & Kommentare nehme ich gern entgegen:

  • via Twitter @RadioKRD
  • via Email radiokrd(at)travellingjack.de

FEED: https://travellingjack.de/category/podcast/krd/feed

***

TJ meint

Ein Personal-Podcast von TJ., über das, was er so ganz privat meint.

Oftmals trennen Podcaster ihre Podcasts gern in Themengebiete auf. Auch scheinen einige Hörer mit Geocaching nichts anfangen zu können/wollen und blenden Geocaching-Podcasts quasi aus. Nichts verwerfliches , nur blöd für TJ., wenn er mal etwas „meint“, was über die Geocachingszene hinausgeht. Darum versucht er auf diesem Wege zu Wort zu kommen.

FEED: https://travellingjack.de/category/podcast/tj-meint/feed


Rein rethorisch möge sich der Hörer/Leser an dieser Stelle die Stimme aus dem „Off“ hinzudenken. Das ist der einzige Grund, warum hier über einen DJ oder einen TJ. in dritter Person geschrieben wird. Es geht hier nicht um etwas besonderes, nur um eine Puppe und ihren Endosymbionten, mal zusammen, mal allein.